Der Heimat- und Geschichtsverein Titz wünscht Ihnen und ihren Familien ein schönes Osterfest.

Der Vorsitzende Norbert Schiffer begrüßt die Anwesenden mit der Anmerkung, dass heute der erste Tag seit langem mit reichlich Sonnenschein gewesen sei und somit die allgemeine Stimmung wohl gut sein müsse.

Trotz der „nicht sehr spektakulären Tagesordnungspunkte“ sei die heutige Mitgliederbeteiligung als „zufrieden“ anzusehen.
Da keine Eingaben oder Anträge eingegangen sind, fragt er trotzdem noch einmal nach, ob jemand die vorgeschlagene Tagesordnung ändern möchte  die Tagesordnung wird angenommen.

Der traurigen Pflicht gehorchend bittet er anschließend  sich von den Plätzen zu erheben, damit man den verstorbenen Mitgliedern, vor allem den im vergangenen Jahr Verstorbenen, zu gedenken: Sibilla Küttelwesch, Änni Froitzheim, Marion Cramer, Willy Flücken.

Geschäftsführer Marcel Cramer trägt den Geschäftsbericht vor und listet die geleisteten Aktivitäten auf und eröffnet Gedanken zur Vereinszukunft; im Mittelpunkt hier wird kurzfristig das 20jährige Vereinsjubiläum im Jahre 2014 stehen.

Nach der Aufforderung zur Aussprache gibt es keine Wortmeldung.

Wolfgang Kronz, 1.Kassierer, berichtet mittels des Kassenberichts über die Ausgaben, Einnahmen und aktuellen Kassenstände  zum Geschäftsjahr  2012.  Das Gesamtergebnis kann als sehr zufriedenstellend gesehen werden.
Auch hier gibt es nach Aufforderung keine Wortmeldung zur Aussprache.

Die Kassenprüferin Marlies Beulen und der Kassenprüfer Hubert Schmitz berichten, dass es zur Kassenprüfung keine Beanstandung gibt und die Kasse sehr ordentlich geführt wurde.
Er bedankt sich für die  im vergangenen Jahr  geleistete Arbeit und  bittet  um Entlastung des Vorstandes. Diese wird von der Versammlung einstimmig bestätigt.

KarlHeinz Völker als Organisator weist auf die am 4. Mai 2013 stattfindende  Tagesfahrt nach Köln hin. Natürlich wäre es schön, wenn es reichlich Interessierte gibt, da dies eine sehr interessante Fahrt werden wird! Anmeldungen nimmt er persönlich unter 02463/5858 an.

Unter „Verschiedenes“ macht der Vorstand noch einmal auf das Jubiläum im kommenden Jahr aufmerksam und kündigt an, hierzu entsprechende Ideen zu prüfen, zu besprechen und Mögliches umzusetzen.

Norbert Schiffer gratuliert dem anwesenden Mitglied Oswald Kechter noch einmal zur kürzlich gefeierten Goldhochzeit.
Auch informiert er über die neue „App“ des „HGV Titz“, die  Marcel Cramer eingerichtet hat und die mit AndroidSmartphones im GooglePlayStore kostenfrei heruntergeladen werden  kann. Mit ihr kann man sich  überall und jederzeit über Aktuelles beim  Heimat und Geschichtsverein Titz informieren.

Außerdem kündigt  Norbert Schiffer  an, dass an einer Internetplattform gearbeitet wird, zu der die aktiven Mitglieder dann einen persönlichen Zugang erhalten. Sie können somit zeitnah informiert werden und in einer Art „Archiv“ vergangene Protokolle u.ä. einsehen.

Das Schlusswort hatte der Vorsitzende Norbert Schiffer.

Ablauf der Tagesreise  des Heimat-  und Geschichtsverein Titz am 4. Mai 2013 nach Köln

9.00h –   9.45h  Hinfahrt ca. 60km
10.00h – 11.30h  Führung in der Basilika St. Gereon (Gereonskloster 2)

Wir möchten an die Zusammenhänge Titz (als neue Pfarrei) – Spiel (als damalige Mutterkirche) und St. Gereon / Köln (als Stift) erinnern.

12.00h – 13.45h   Mittagstisch in der Braustube Alt Köln am Dom (Bahnhofvorplatz 1)
14.30h – 15.30h   Führung ab Denkmal Worringen

Die Jülicher Burg in  Worringen wurde im Okt. 1277 erobert.

Der Ausgang der Schlacht bei Worringen am 5. Juni 1288 (vor 825 Jahren) hat das Machtgefüge im gesamten Nordwesten Mitteleuropas verändert.

16.00h – 17.00h   Kaffeezeit in Worringen
17.00h – 18.00h   Heimfahrt ca. 60km

Anmeldung bis Sa. 27. April 2013 unter 02463-5858 (Karl- H. Völker)