Die alte Rathaustür des ehemaligen Bürgermeisteramtes Titz hat bereits seit einiger Zeit einen neuen Platz im Eingangsbereich des Titzer Rathauses gefunden. Sie wird so erhalten bleiben und zugleich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Was bis jetzt noch fehlte war ein entsprechend informatives Hinweisschild neben diesem historischen Titzer Schmuckstück. Daher haben die Gemeindeverwaltung und der Heimat- und Geschichtsverein Titz gemeinsam dafür gesorgt, dass ein solches Schild hergestellt und nun auch angebracht werden konnte.

Nachdem Marie-Theres Rolland den Text erstellt hatte wurde das wunderschöne Emailleschild von Frau Vetter vom kaufmännischen Immobilienmangagement (Fachbereich 3) in Auftrag gegeben. Die Kosten hierfür übernahm der Heimat- und Geschichtsverein Titz, der damit entsprechend dem Vereinszweck handelte.

Gerne von Bürgermeister Jürgen Frantzen zu diesem kleinen aber feierlichen Akt eingeladen wurden Landesdirektor a.D. Ferdi Esser und seine Geschwister Marie-Theres Rolland und Antonie Schulenberg. Einige deren Kinder und Enkel, Vorstandsmitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins Titz und natürlich Frau Vetter vervollständigten den Teilnehmerkreis.

Nachdem Ferdi Esser einige Anekdoten sowohl zum alten Bürgermeisteramt als auch zum neuen Rathaus der gespannt lauschenden Gruppe zum Besten gegeben hatte, wurde in gemeinsamer „Hand“-Arbeit das Hinweisschild angebracht.

Zum Abschluss der Feierstunde durften das Gruppenfoto und ein noch recht langer Gesprächsaustausch natürlich nicht fehlen.

tuerschild01w

tuerschild02w