Fotokalender 2012

hgvkalender2012web

Auch in diesem Jahr veröffentlicht der Heimat- und Geschichtsverein Titz wieder einen attraktiven Fotokalender für das kommende Jahr.
Der Kalender 2012 steht unter dem Motto “Impressionen aus Titz” und nimmt Sie mit auf eine bunte Reise durch die Jahreszeiten.
Die offizielle Vorstellung des Kalenders erfolgt auf dem Titzer Weihnachtsmarkt, am Sonntag, dem 04.12.2011.

Der Kalender ist zum Preis von 10 Euro erhältlich, Vorbestellungen sind ab sofort möglich.

Senden Sie einfach eine email an info@geschichtsverein-titz.de

Ab dem 05.12.2011 ist der Kalender auch im Geschäft Achim Flücken in der Linnicher Strasse 31 in Titz erhältlich.

Wir bedanken uns bereits jetzt für Ihre Unterstützung!

Fotonachmittag am 23. Oktober 2011

Wir laden Sie recht herzlich ein zum

Fotonachmittag mit Kaffee und Kuchen

am

Sonntag, dem 23. Oktober 2011

Beginn 15:00 Uhr

Pfarrjugendheim / Linnicher Strasse

Einlass ab 14:30 Uhr

Falls Sie selber noch alte Fotos besitzen, würden wir uns freuen, wenn Sie diese mitbringen würden.
Wir werden dann vor Ort eine Kopie für unser Archiv erstellen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Xanten war am 17. September Ziel des HGV – Titz

Zum wiederholten Male hatten wir Xanten als Tagestour auf unserem Programm. Die Weitläufigkeit des „Archäologischen Parks“ war beeindruckend und gab uns eine Vorstellung, wie sich das tägliche Leben in dieser Römerstadt abgespielt haben könnte. Vom Ufertempel wurden wir den Hauptstraßen lang an den Badehäusern zur Arena geführt. Die Badehäuser wurden in einer Rekonstruktion noch vor wenigen Jahren der Öffentlichkeit ihrem Zweck entsprechend zur Verfügung gestellt. Auch die Arena diente an diesem Samstag vielen Jugendgruppen zum sportlichen Vergleich.

Heute sich in den römischen Luxus vergangener Zeit zurückzuversetzen, ist schon beeindruckend. Übrigens, wie dort zu sehen, war die Wasserver- und Entsorgung schon damals selbstverständlich. Natürlich wurde über die Gebührensätze damaliger Zeit nicht weiter gesprochen. Eine Stadt, die nach und nach noch archäologisch freigelegt werden muss, wird noch interessante Funde an den Tag bringen. Im allgemeinen fanden wir, ist dieser Parkt auch mit dem 2008 eröffneten Römer- Museum ein angenehmer Ort der Begegnung, um in die Vergangenheit einzudringen.

Dann im Stadtkern wollten wir nach einer Stärkung zum Nibelungen- Museum. Wir hätten uns noch viel tiefer über die Zusammenhänge des Nibelungen Liedes informieren können, hätten wir den Bibliothekar nur gelassen.

Abschließend haben wir uns dem Dom, einer romanisch, gotische Kirche dem hl.  Victor geweiht, zugewandt, um anschließend bei einer Tasse Kaffee unsere Eindrücke auszutauschen.
Da diese Tagesreisen eine Mischung von Geschichte, Verzäll und gutem Essen sein sollen, gingen wir dann die Heimreise an. Für alle ein schöner Tag.

xanten1101

xanten1102
Dies sollte nur eine kleine Zusammenfassung des Ausfluges nach Xanten sein. Anhand des Zuspruches werden wir auch im nächsten Jahr zwei bis drei Tagesreisen durchführen. Ende diesen Jahres werden wir Termine und Orte bekannt geben.—

Monatliches Treffen

Ab Oktober 2011 treffen wir uns jeweils am ersten Montag des Monats.

Auf Grund des Feiertags am 03. Oktober verschiebt sich der Termin auf den 10. Oktober.

Treffpunkt ist das Spritzenhaus um 18:30 Uhr.

Tagesfahrt nach Xanten

Am 17. September 2011 reist der Heimat- und Geschichtsverein Titz nach Xanten.
Nach den Tagesreisen nach Münster, (Köln/ Worringen) wollen wir nun einen Tag in Xanten verbringen.

Hierzu folgende Informationen:

Abfahrt um 8.30h ab Spritzenhaus Titz

Rückkehr gegen 18.30h

Fahrpreis 20€ ohne Verpflegung

Anmeldeschluss spätestens bis zum 9. September
bei Karl- H. Völker, Tel. 02463-5858

Bitte lesen Sie nähere Informationen im Schaukasten am Spritzenhaus.

Führung durch die Titzer Kirche

plakat_kirche_160711

In Münster mit dem Titzer Heimat- und Geschichtsverein

Unsere erste Tagesfahrt führte uns am 5. Mai nach Münster.

Bei herrlichem Sonnenschein wurden wir durch die Altstadt geführt. Vom St. Paulus- Dom mit seinen vielen reichen Besonderheiten wurden wir immer wieder angezogen vom bunten Treiben auf dem Prinzipalmarkt. Eine aus der Hanse heute noch reiche Stadt, die es versteht, Umland wie Besucher zu faszinieren. Eine Stadt, die vom Fahrradverkehr und den grünen Oasen in und am Stadtrand geprägt ist. An vielen Stellen erkannten wir, wo es Titz noch fehlt. Bei diesem geführten Altstadtrundgang kamen wir zum  Höhepunkt, den die Stadt zu bieten hat: Das historische Rathaus mit seinem wichtigsten Raum: dem Friedenssaal. Hier wurde 1648 der Dreißigjährige Krieg durch den Westfälischen Frieden beendet. „ Der Frieden ist das höchste Gut“, wurde als Leitspruch auf einer gusseisernen Ofenplatte verewigt und ist aktueller denn je.

Ob wir weiter den Hansesteinen der traditionsreichen Salzstraße nachgehen oder lieber auf der Promenade unter den Linden die Altstadt umwandern, beides hat seine Reize. Die Verhältnismäßigkeit ist an vielen Orten gewahrt, so sind auch ca. 50000 Studenten in der fürstbischöflichen Residenz  verwaltungsmäßig untergebracht. Wir trafen uns zu einer Kaffeezeit im Schlossgarten, um gewonnene Eindrücke auszutauschen. Auch im Schlossgarten kann man so richtig seine Seele baumeln lassen.

Dies sollte nur eine kleine Zusammenfassung des Ausfluges sein, einige Bilder dokumentieren einen gelungenen Tag in Münster.

muenster01

muenster02
An dieser Stelle möchten wir auf die nächste Tagesreise am 25. Juni nach Worringen/ Köln hinweisen.—

Dank an Arved von Mueller

An dieser Stelle möchten wir Herrn Arved von Mueller für seine geleistete Arbeit Dank sagen.
Während seiner Mitgliedschaft ab 2004 hat er sich als Geschäftsführer und später als 1. Vorsitzender des Heimat und Geschichtsvereins mit viel Arrangement eingebracht und hat den Verein über viele Jahre mit geprägt.

Weder Vorstandskollegen noch die Mitgliederversammlung konnten seinen unwiderruflichen Entschluss, alle Aufgaben niederzulegen, nachvollziehen, zumal Ende 2010 uns noch sein Aufruf, in unseren Aktivitäten nicht nachzulassen, schriftlich mitgeteilt wurde.

Er hinterlässt einen mehr als 23 Punkte langen Projektkatalog und wünscht uns als 1994 gegründeter Verein die Kraft zur Erneuerung. Nochmals herzlichen Dank.

Wir freuen uns über Ihre Beiträge im Gästebuch, die zu einer anderen vielleicht zeitgemäßen Entwicklung im Heimat und Geschichtsverein führen könnten. Auch hierfür danken wir im Voraus und freuen uns auf einen möglichen Dialog.

Der Vorstand

Frohe Ostern

Der Heimat- und Geschichtsverein Titz wünscht Ihnen und ihren Familien ein schönes Osterfest.

Rundgang durch Titz

Der Heimat- und Geschichtsverein Titz veranstaltet am Samstag, dem 30. April 2011, den nächsten Rundgang durch Titz. Gestartet wird am Spritzenhaus um 15:00 Uhr.

Jahreshauptversammlung am 06. April 2011

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Titz  findet am Mittwoch, dem 06. April 2011, im Pfarrjugendheim statt.

Zum Jahresbeginn

Der Heimat- und Geschichtsverein Titz wünscht Ihnen und Ihren Familien einen guten Start

und alles Gute für 2011 !